Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften: BMWi-Jahresbericht zu Investitionsgarantien 2016 veröffentlicht

21.04.17 AHK China - News-Hauptkategorie, Market Information

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat seinen Jahresbericht zu den Investitionsgarantien 2016 veröffentlicht. Im Jahr 2016 hat der Bund Deckungen in Höhe von EUR 4,3 Mrd. für 72 Projekte in 22 Ländern übernommen. Wesentliche Anlageländer waren Russland, gefolgt von China, Indien, der Türkei sowie Indonesien. Aber auch Investitionen in seltener nachgefragte Ländern wie Iran, Honduras und Marokko hat der Bund abgesichert.

Die Bundesregierung übernimmt auf Antrag zugunsten von Unternehmen mit Sitz in Deutschland gegen Entgelt Garantien für Investitionen im Ausland zur Absicherung politischer Risiken. Voraussetzung ist, dass die Investitionen in den betreffenden Ländern einen ausreichenden Rechtsschutz genießen. Wirtschaftliche Risiken werden nicht gedeckt.

Weiterführende Informationen:

Pressemeldung des BMWi

Jahresbericht zu Investitionsgarantien 2016

Weitere Informationen (z.B. zu den Richtlinien oder zum Antragsverfahren)

Subscribe to our Newsletter

Get regularly informed about news in Greater China

AHK Newsletter & Magazines