DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2017: Die Konjunktur ist stark, doch es fehlen Fachkräfte

12.06.17 AHK China - News-Hauptkategorie, German Industry & Commerce

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft hat sich im Frühsommer 2017 verfestigt und positive Erwartungen zum Jahresbeginn wurden realisiert. Unternehmen erwarten bessere Geschäfte und wollen im Inland mehr investieren und die Beschäftigung weiter ausbauen. Vor dem Hintergrund seiner Konjunkturumfrage Frühsommer 2017 erhöht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr auf 1,8 Prozent (Prognose zu Jahresbeginn: 1,6 %), auch wenn viele Risiken fortbestehen. Auch die Beschäftigung wächst weiter. Für das Jahr 2017 erwartet der DIHK eine halbe Million neuer Stellen (Prognose zu Jahresbeginn: 350.000). Problematisch ist jedoch der Fachkräftemangel. Erstmals sorgt sich mehr als jedes zweite Unternehmen um die Fachkräftesicherung.

Lesen Sie hier die vom DIHK am 23. Mai veröffentlichte Pressemeldung zur Konjunkturumfrage Frühsommer 2017 sowie weitere Statements von Dr. Martin Wansleben, DIHK-Hauptgeschäftsführer, und Dr. Dirk Schlotböller, DIHK-Konjunkturexperte.

Die ausführlichen Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier:

DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2017 (Deutsch)
DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2017 (Englisch)

Subscribe to our Newsletter

Get regularly informed about news in Greater China

AHK Newsletter & Magazines