Energiesektor in China

Die VR China forciert den Ausbau nicht-fossiler Energieträger. Ihr Anteil am Primärenergieverbrauch soll bis 2015 auf 11,4% steigen. Für die Aufstockung der Stromerzeugungskapazitäten sowie für die Erweiterung und Modernisierung des Stromnetzes sind umgerechnet rund 604 Mrd. Euro vorgesehen. Dies ergibt sich aus dem Entwicklungsprogramm für neue Energieträger (2011 bis 2020). Neben dem Ausbau der Atomkraft bilden Wasser-, Windkraft, Solar und Biomasse weitere Schwerpunkte.

Kapazitätsaufbau allein genügt nicht / Die Zukunft gehört smarten Lösungen für Wind, Solar und Stromnetz

Der chinesische Energiehunger ist kaum zu bremsen. Im April 2011 überschritt die installierte Gesamtkapazität die 1.000 GW-Marke. Experten zufolge löst die VR China die USA als größten Energiemarkt ab. Bereits 2010 verbrauchte sie mit 4.200 Mrd. kWh mehr Strom als die USA. Pro Kopf erreicht der Wert des weltweit bevölkerungsreichsten Landes aber mit 3.132 kWh nur etwa ein Viertel desjenigen in den USA und liegt knapp über der Hälfte des Stromverbrauchs pro Kopf in Deutschland.

Die VR China hat den gewaltigen Innovationsbedarf bei der Modernisierung seiner Energieversorgung und Stromverteilung erkannt und setzt auf Smart-Grid-Lösungen. Dabei betrachtet es laut China Electricity Council alle Aspekte von Erzeugung, Übertragung, Transformation und Verteilung. Gleichzeitig werden verschiedene Lösungen im Bereich des Endverbrauchs diskutiert beziehungsweise in Pilotprojekten erprobt. Dazu zählen beispielsweise Smart Metering, Ladestationen für Elektrofahrzeuge, sogenannte smarte Industrieparks oder die simultane Übertragung von Information und Strom durch OPLC (Optical Fiber Composite Low-voltage Cable)-Technologie. Das Land baut seine eigene Forschungs- und Entwicklungsbasis aus und hat dazu bereits mehrere Forschungs- und Entwicklungszentren und Institute unter anderem in Nanjing, Beijing, Shanghai und Xiangtan (Provinz Hunan) ins Leben gerufen. Noch 2012 soll das Smart Grid Institute von State Grid in Beijing seinen Betrieb aufnehmen. Große Ambitionen verfolgt China auch im Bereich der Normsetzung für den Smart-Grid-Bereich. In der Tat könnte es erstmals dazu kommen, dass sich chinesische Normen zu internationalen Standards entwickeln.

Die VR China hat den gewaltigen Innovationsbedarf bei der Modernisierung seiner Energieversorgung und Stromverteilung erkannt und setzt auf Smart-Grid-Lösungen. Dabei betrachtet es laut China Electricity Council alle Aspekte von Erzeugung, Übertragung, Transformation und Verteilung. Gleichzeitig werden verschiedene Lösungen im Bereich des Endverbrauchs diskutiert beziehungsweise in Pilotprojekten erprobt. Dazu zählen beispielsweise Smart Metering, Ladestationen für Elektrofahrzeuge, sogenannte smarte Industrieparks oder die simultane Übertragung von Information und Strom durch OPLC (Optical Fiber Composite Low-voltage Cable)-Technologie. Das Land baut seine eigene Forschungs- und Entwicklungsbasis aus und hat dazu bereits mehrere Forschungs- und Entwicklungszentren und Institute unter anderem in Nanjing, Beijing, Shanghai und Xiangtan (Provinz Hunan) ins Leben gerufen. Noch 2012 soll das Smart Grid Institute von State Grid in Beijing seinen Betrieb aufnehmen. Große Ambitionen verfolgt China auch im Bereich der Normsetzung für den Smart-Grid-Bereich. In der Tat könnte es erstmals dazu kommen, dass sich chinesische Normen zu internationalen Standards entwickeln.

Quelle: Germany Trade & Invest (GTAI)

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der  GTAI.
Marktinformationen der Germany Trade & Invest: GTAI-Trade

 

    

Branche kompakt:

Solar und Windenergie VR China (August 2011)

German Wind Power Companies Directory 2018/2019

German Wind Power Companies Directory ist der einzige Überblick über die deutschen Windenergie-Unternehmen, die auf dem chinesischen Markt tätig sind. Es wird erstmals auf der China Wind Power 2017 Messe präsentiert und auf allen unseren und von uns unterstützten Veranstaltungen & Ausstellungen zum Thema Windkraft & anderen erneuerbaren Energiequellen in den nächsten zwei Jahren (2018-2019) verteilt.

German Wind Power Companies Directory wird von der deutschen Industry & Commerce Greater China | Shanghai veröffentlicht.

German Wind Power Company Directory 2018/2019